Gemeinsam gehen,
Stärken sehen

IT-Informationssysteme

Die moderne Medientechnologie bietet auch für Demenznetzwerke zahlreiche Möglichkeiten, Informationen und Wissen zu vermitteln und mit den Netzwerkmitgliedern in Kontakt zu treten. Die Einrichtung einer Website ist zunächst eine sehr gute Möglichkeit, um alle Mitglieder – Akteure, Stakeholder und Nutzer – umfassend über das Demenznetzwerk zu informieren.

Webseiten

Netzwerkverantwortliche können sich bei der Konzeption und Ideenfindung an bereits bestehende Websites orientieren. Inzwischen gibt es zahlreiche Content Management Systeme, mit denen Websites ohne Programmierkenntnisse erstellt werden können (z.B. WordPress, Contao, Joomla, Jimdo). Einige Internetauftritte haben zusätzlich interne Bereiche, die nur den Netzwerkakteuren zur Verfügung stehen. Im sogenannten Intranet können für alle Akteure Dokumente (z.B. die Leitlinien, Anträge, Formulare, Satzung) zum Download bereitgestellt werden. Einige Netzwerke geben ihren Akteuren auch virtuell in Form eines Forums die Möglichkeit, sich auszutauschen.

Newsletter

Neben einer Netzwerk-Website haben sich Newsletter in vielen Demenznetzwerken bewährt. Meist werden sie in regelmäßigen Abständen an einen ausgewählten Kreis von Empfängern verschickt. Dadurch können auch die relevanten Stakeholder unkompliziert und schnell über das aktuelle Geschehen im Netzwerk informiert werden.


Beitrag teilen:

Email this to someonePrint this page