Gemeinsam gehen,
Stärken sehen

Public Relations

Eine proaktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist vor allem für die Signalwirkung des Demenznetzwerks von Bedeutung. Gesellschaftliche Gruppen, die nicht zu den potentiellen Nutzern gehören, vor allem aber mögliche Stakeholder und politische Entscheidungsträger werden durch effektive Maßnahmen der Public Relations auf das Demenznetzwerk aufmerksam gemacht. Zudem trägt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur Enttabuisierung des Themas Demenz bei, indem sie die Öffentlichkeit über die Erkrankung aufklärt und sensibilisiert. Da Demenznetzwerke in der Zukunft eine noch wichtigere Rolle in der Gesellschaft spielen werden, ist es umso wichtiger, die Öffentlichkeit über die Relevanz dieser Verbünde allgemein und über die Angebote und Vorteile des jeweiligen Netzwerks zu informieren.

Häufig genutzte Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit sind:

  • Tag der offenen Tür
  • Infostände auf Fachveranstaltungen
  • Plakate im öffentlichen Raum (z.B. im ÖPNV)
  • Vorträge auf Lobby-Veranstaltungen

Zudem ist die Pressearbeit ein wichtiger, und von Netzwerkakteuren laut bekundeter, erfolgreicher Baustein, um Informationen an einen großen Kreis von Empfängern zu senden. Für Netzwerkverantwortliche ist es daher ratsam, einen guten Draht zu den lokalen und regionalen Medien (Zeitungen, Radio, ggfs. Fernsehen) zu haben. Im Fokus stehen vor allem die Printmedien vor Ort. Mit anlassbezogenen Pressemitteilungen, die den Standards entsprechen, kann ein Demenznetzwerk Journalisten auf sich aufmerksam machen und seine Themen in den Medien platzieren.

Um das Demenznetzwerk in einem Printmedium zu platzieren empfiehlt es sich, „Geschichten über das Thema Demenz“ zu erzählen. Dabei sollte der Alltagsbezug gewährleistet sein, damit sich Betroffene möglichst direkt angesprochen fühlen und die Situation nachempfinden können. Durch diesen Identifikationsprozess werden auch damit verbundene Hilfsangebote aufmerksamer betrachtet, was schließlich zur Kontaktaufnahme mit dem Demenznetzwerk führen kann.

Beitrag teilen:

Email this to someonePrint this page